AKTUELLES 

 

 

mehr Infos ...
 

 

 

 
Motettenchor Konzerte

 

Samstag, 29. Dezember 2018 um 20 Uhr 

Ammergauer Haus, Oberammergau

                                                                                                                                                                               

Sinfonia concertante

Weihnachtskonzert

 

 

Zum Jahresausklang lädt der Ammergauer Motettenchor unter Leitung von Markus Zwink am Samstag, 29. Dezember um 20 Uhr zum traditionellen Weihnachtskonzert ins Ammergauer Haus. Es spielt das Symphonische Orchester des Musikvereins Oberammergau. Auf dem Programm stehen Werke von W. A. Mozart, G. B. Pergolesi und Michael Praetorius.
Mit „Symphonia“ und „Concerto“ bezeichneten die Musiker des Frühbarocks ein Musikstück, in dem Sänger und Instrumentalisten zusammen wirkten. Beide Begriffe meinten in gewisser Weise das Gleiche: einen harmonischen musikalischen Wettstreit. In der Wiener Klassik, und somit auch bei Wolfgang Amadeus Mozart, bedeutet „Sinfonia concertante“ ein Konzert mit mehreren Solo-Instrumenten. In seiner „Sinfonia concertante“ für vier Bläser und Orchester kombiniert Mozart die Holzblasinstrumente Oboe, Klarinette und Fagott mit dem weichen Klang des Horns zu einem virtuosen Quartett und stellt dieser Solistengruppe ein klassisches Orchester gegenüber. Diese Kombination bietet ein wunderbares und abwechslungsreiches Klangfarbenerlebnis, aber auch ein spannendes und virtuoses Konzertieren der einzelnen Blasinstrumente. Mit Manuel Mittelbach, Fidelis Edelmann, Leo Kohler und Jonathan Baur stellen sich vier angehende Berufsmusiker den enormen technischen Herausforderungen des Werkes aus der Feder des Salzburger Meisters. Begleitet werden sie vom Symphonischen Orchester des Musikvereins Oberammergau.
Im zweiten Teil kommen die Freunde barocker Gesangskunst auf ihre Kosten. Und es wird weihnachtlich, wenn der Ammergauer Motettenchor ein Konzert über das Lied „Ein Kind geborn zu Bethlehem“ von Barockmeister Michael Praetorius zum Besten gibt. Ganz im ursprünglichen Sinn erklingen dabei mehrere Instrumenten- und Vokalgruppen zu einer prächtigen Symphonia, bei der auch das Publikum mitmachen darf. Mit Giovanni Battista Pergolesis Psalmvertonung „Confitebor tibi“, einer äußerst virtuosen Komposition für Soli, Chor und Orchester, ist einmal mehr das gesangliche Niveau des Ammergauer Motettenchors und seiner Solisten zu erleben.

 

Mitwirkende:
Simeon Overbeck, Oboe
Fidelis Edelmann, Klarinette
Leo Kohler, Fagott
Jonathan Baur, Horn
Solisten des Ammergauer Motettenchors
Ammergauer Motettenchor
Symphonisches Orchester des Musikvereins Oberammergau
 
Leitung:
Markus Zwink
 
Eintritt:
18 € Normalpreis; Schüler, Studenten 10 €
 
Vorverkauf: 
Die Eintrittskarten für das Konzert sind ab 4. Dezember bei der Tourist Info der Ammergauer Alpen (Eugen-Papst-Straße 9A, 82487 Oberammergau, T. 08822 /922 740) und an der Abendkasse (eine Stunde vor Konzertbeginn) erhältlich.

 

Copyright